Marienkapelle, Büchen

Marienkapelle, Büchen

Marienkapelle, Büchen


Name: Marienkapelle, Filialkirche von St. Benedikt, Geesthacht
Adresse: An den Eichgräben 6, 21514 Büchen
Telefon:
Inge Schröder, 04155-3294
Ursula Pinnau, 04155-3638
Kontaktseite: Kontakt zu allen Gemeinden der Pfarrei St. Benedikt

Homepage:


Wochenkalender für die Marienkapelle, Büchen

Terminkalender der Pfarrei St. Benedikt


Lithurgische Termine

In der Marienkapelle ist an jedem Sonntag um 18:00 Uhr Gottesdienst, entweder hl. Messe oder Wortgottesdienst. Dienstags trifft sich die Gebetsgruppe zum Rosenkranz/Maiandacht oder Kreuzweg, je nach Jahreszeit. Am Herz-Jesu-Freitag ist eucharistische Anbetung.

Zur Marienkapelle

Die Marienkapelle wurde 1974 gebaut. Ursprünglich wurde die Kapelle von einer Betreuerfamilie versorgt, die in dem angebauten Haus wohnte. Doch seit über zehn Jahren ist das Haus vermietet und die Kapelle und Garten werden von Ehrenamtlichen betreut.

Im Mittelalter war Büchen ein bekannter Wallfahrtsort. Besonders Frauen, mit Kinderwunsch, kamen zur Marienkirche in Büchen-Dorf und baten die Mutter Gottes um Hilfe wo sie eine wunderschöne Marienstatue mit Jesukind verehrten. Das Gnadenbild befindet sich heute in Ostrov, Tschechien.

Im Jahr 2007 wurde diese Tradition wieder belebt. Man pilgert heute etwa fünf Kilometer durch herrliche Natur am Elbe-Lübeck-Kanal entlang bis zur Kapelle, wo dann ein Festhochamt mit Kräuterweihe gefeiert wird. Dieses Fest findet immer um den 15. August statt und zieht zahlreiche Marienverehrer aus Nah und Fern an. 2008 pilgerte Erzbischof Werner mit und ernannte die Marien-Kapelle zum Wallfahrtsort.

Seit 2013 besitzt die Marienkapelle eine Kopie der Gnadenmadonna.